Zweijährige Pilotphase

© Stadt Köln

In vier Kölner Grünanlagen werden mobile Toiletten aufgestellt. Damit kommen wir dem Wunsch der Kölner Bevölkerung nach, im öffentlichen Grün sanitäre Einrichtungen zur Verfügung zu stellen. Diese fehlten bislang in der Stadt. Der Rat der Stadt Köln hat im September letzten Jahres einen entsprechenden Beschluss gefasst, der jetzt umgesetzt wird. Die transportablen Kabinen werden vom 1. Mai bis 15. September aufgestellt. Nach zwei Jahren soll dann ein Erfahrungsbericht vorgelegt werden, auf dessen Grundlage über eine Fortsetzung oder Erweiterung des Projektes entschieden werden kann.

Insgesamt werden 14 Toiletten im Tandem aufgestellt, jeweils eine ist barrierefrei und damit auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich. Die Kabinen sind zusätzlich mit einem Rundum-Handlauf ausgestattet. Die pneumatische Tür garantiert einen einfachen und komfortablen Zugang zu der Kabine. Durch eine entsprechende Beschilderung in der näheren Umgebung der Standorte weisen wir auf das neue Angebot hin.

Standorte

Die Auswahl der Standorte orientiert sich daran, wie intensiv die Anlage von der Bevölkerung genutzt wird und ob in der Vergangenheit starke Verschmutzungen festgestellt wurden.

  • Vier mobile Toiletten werden an den Poller Wiesen aufgestellt. Zwei in der Nähe der Drehbrücke, gegenüber der Wasserschutzpolizeistation an der Alfred-Schütte-Allee und zwei weitere im Verlauf dieser Straße, nahe der Südbrücke.
  • Im Rechtsrheinischen sind vier Toiletten in der Merheimer Heide, zwei am Unterstandpilz an der Autobahn und zwei am Spielplatz.
  • Linksrheinischer Standort ist die Rodenkirchener Riviera westlich der Einmündung Grimmelshausenstraße und in Höhe der Grüngürtelstraße.
  • Außerdem wurden noch zwei Kabinen im Inneren Grüngürtel am Merheimer Platz vor der Kleingartenanlage aufgestellt.

Die genauen Standorte der Toiletten können Sie den anliegenden Dateien entnehmen.

Innerer Grüngürtel, Merheimer Platz
PDF, 86 kb
Merheimer Heide
PDF, 95 kb
Poller Wiesen, Uferpromenade Nähe Drehbrücke, gegenüber Wasserschutzpolizei
PDF, 77 kb
Poller Wiesen, Uferpromenade Nähe Südbrücke, Nähe Am Schnellert
PDF, 81 kb
Rodenkirchener Riviera, Grüngürtelstraße
PDF, 81 kb
Rodenkirchener Riviera, Nord
PDF, 106 kb
Mobile Toiletten in städtischen Grünanlagen - gesamt
PDF, 410 kb

Sauberkeit der Toiletten und Grünflächen

Wichtig für die Akzeptanz in der Bevölkerung ist die Sauberkeit der Anlagen. Daher werden alle Kabinen täglich kontrolliert, wenn nötig gereinigt und Verbrauchsmaterial ersetzt. Die Leerung verbunden mit einer Grundreinigung erfolgt jeweils wöchentlich. Da die Reinigung und Wartung Kosten verursacht, bleiben die Anlagen bei schlechtem Wetter verschlossen. Barrierefreie Toiletten sind mit dem Euroschlüsselsystem ausgestattet und können von Besitzerinnen und Besitzern dieser Schlüssel auch während dieser Zeit geöffnet werden. Die jährlichen Aufwendungen für die Mobiltoiletten liegen bei 25.000 Euro.

Informationen zum Euro-WC-Schlüssel finden Sie auf den Seiten vom "Club Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt und Umgebung e. V."

Die Erledigung der Bedürfnisse in den Grünanlagen ist seit Jahren ein ständiger Grund für Beschwerden. Obwohl nach Kölner Stadtrecht verboten, halten sich nicht alle daran. Mit den ersten 14 Mobiltoiletten der neuen Generation wollen wir der Verschmutzung der Grünanlagen nun entgegenwirken. Die Benutzung der Toiletten ist kostenlos.