© Reinold Louis (Privatarchiv)

06. Mai 2018

Uhrzeit:

11 Uhr

Infos:

Preis: 19,50 Euro

Anmeldung/Vorverkauf:
Karten erhalten Sie vor Ort sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

500 Schritte von der Volksbühne stadtauswärts entfernt lag im kriegszerstörten Köln ein Ort des Vergnügens: der über 2.000 Besucherinnen und Besucher fassende Williamsbau. Das ursprüngliche Winterquartier des gleichnamigen Zirkus auf der Wiese gegenüber dem Aachener Weiher wurde Zentrum des wiedererwachenden Gesellschaftslebens zwischen 1947 und 1955. Es war Schauplatz von Operetten und Märchenspielen, Sportveranstaltungen sowie politischen Kundgebungen. Alle Kölner Dreigestirne jener Zeit wurden hier festlich proklamiert. Und hier überreichte die Prinzipalin Carola Williams auf einer Karnevalssitzung dem neu gegründeten 1. FC Köln jenen legendären Geißbock Hennes, der Wappentier des Vereins wurde.

Anlass der Matinee ist die Errichtung einer Gedenkstelle für den Williamsbau am einstigen Standort und die Namenswidmung "Carola-Williams-Park".

  • Moderation und Interviews: Reinold Louis und Wolfgang Oelsner
  • Musikalische Zeitreise: Rubbel-die-Katz

Als Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu Gast sind neben einstigen Künstlerinnen, Künstlern sowie Zirkusmitarbeiterinnen und -mitarbeitern auch Jeanette Williams, Tochter von Carola, die eine Circus-Agentur in Florida betreibt, ihre Tochter Caroline, weltbekannt für Pferdedressur, und Enkel Benedikt. Die Fortführer der Williams-Dynastie reisen eigens aus den USA an.

Der Erlös der Veranstaltung kommt zu gleichen Teilen den Vereinen Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums e. V. und Freunde und Förderer der Volksbühne am Rudolfplatz e. V. zugute.

Veranstalter
Akademie för uns kölsche Sproch/SK Stiftung Kultur
Im Mediapark 7
50670 Köln - Neustadt/Nord
Telefon:
0221 / 88895200
Fax:
0221 / 88895201
Veranstaltungsort
Volksbühne am Rudolfplatz
Aachener Straße 5
50674 Köln - Neustadt/Süd
Telefon:
0221 / 251747
Beschreibung

Der Theatersaal befindet sich im ersten Stock und ist nur über eine Treppe mit 30 Stufen erreichbar. Er ist somit für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer derzeit nicht zugänglich.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 7, 12 und 15 (Haltestelle Rudolfplatz)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Rudolfplatz)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen