© Hartmut Fiebig

23. April 2017

Uhrzeit:

ab 10 Uhr

Infos:

Preis:
10 Euro, ermäßigt 8 Euro (das Museumsticket berechtigt zur Teilnahme an allen Veranstaltungen des Thementages außer den Live-Reportagen)

Live-Reportagen:
15 Euro, ermäßigt 10 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr

Anmeldung/Vorverkauf:
Karten für die Live-Reportagen sind im Vorverkauf bei GRENZGANG erhältlich: 0221 / 71991515

Was macht ein Wal in einer peruanischen Wüste? Welche Rolle spielen Baobab-Bäume, und was sind Kameliden? Beim Thementag "Wüstenwelten" können Kinder und Erwachsene im Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt (RJM) erleben, wie vielfältig sich Menschen weltweit den Lebensbedingungen in der Wüste angepasst haben.

Bastelworkshops, Lesungen oder Führungen - für Besucherinnen und Besucher gibt es zahlreiche Programmpunkte im Museum. Die Deutsch-Mongolische Gesellschaft vermittelt in einer eigens für den Thementag aufgebauten Jurte, wie nomadisches Leben am Rande der Wüste Gobi aussehen kann. In Vorträgen teilen Experten ihr Wissen zu Wüstenregionen. Darunter ist auch der Bibliothekar Dr. Abdel Kader Haidara aus Timbuktu, der für seine mutige Rettungsaktion von zum UNESCO Welterbe gehörenden Handschriften 2014 mit dem deutschen Afrikapreis ausgezeichnet wurde.

Im Foyer werden australische Didgeridoo- und chilenische Quena- und Charango-Musik zu hören sein. In den drei Reise-Reportagen von GRENZGANG berichten Weltreisende mit spektakulären Bildern auf Großleinwand von ihren persönlichen Erlebnissen:

  1. Hartmut Fiebig präsentiert um 10:30 Uhr seine Reise-Reportage "Oman und Emirate".
  2. Karl Lueger dokumentiert in "Die Berber Marokkos" um 14 Uhr Leben und Kultur der Nomaden.
  3. Der Wüstengänger Bruno Baumann schildert um 17:30 Uhr Grenzerfahrungen, die ihm die gegensätzlichen Gesichter der größten Wüsten unseres Planeten offenbarten.
Veranstaltungsort
Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt
Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-31356
Fax:
0221 / 221-31333
Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch und Freitag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr
Donnerstag, 10 bis 20 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16 und 18 (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen