© Michael Broermann, Sebastian Probst und Jörg Hejkal

vom 07. November 2017 bis 08. Dezember 2017

Uhrzeit:

Montag bis Donnerstag, 8 bis 18 Uhr
Freitag, 8 bis 12 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei

Michael Broermann studierte Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf und war Meisterschüler von Professor Norbert Tadeusz. Seit 1988 arbeitet er in Köln und blickt seitdem auf zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland zurück. In den letzten Jahren widmet er sich verstärkt dem Thema Landschaft. Zunehmend distanziert und befreit Michael Broermann sich dabei bewusst von der vordergründigen, realen Beschaffenheit der Dinge, von den Details gegenständlicher Wirklichkeit, und reduziert seine Landschaften auf wesentliche Strukturen, auf Farbflächen, Streifen und abstrahierte Elemente, die sich erst vor dem Auge der Betrachterin und des Betrachters zu einem bekannten Motiv zusammenfügen. Doch gerade in der konsequenten Reduktion beweist Michael Broermann eine besondere Sensibilität für die Form und den Charakter eines jeweiligen Ortes.

Sebastian Probst studierte Malerei bei Professor Baselitz und Professor Lüpertz, dessen Meisterschüler er war. Inspiriert von seinen Lehrern arbeitet er seitdem zu ähnlichen Teilen als Bildhauer und Maler. Er war Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und von 1997 bis 2007 Dozent für Bildhauerei an der Akademie für Kunst und Design in Hennef. 1997 gründete er die Kunstschule art-projekt, in der Anfängerinnen, Anfänger und Fortgeschrittene in Stein, Holz und Bronze arbeiten können. Im Schloss von San Sebastiano, mit dessen Besitzer er befreundet ist, veranstaltet er zu Ostern und im Sommer seit 20 Jahren mit weiteren Dozentinnen und Dozenten Kunstkurse in Malerei, Bildhauerei und Fotografie.

Jörg Hejkal studierte an der Fachhochschuhle Niederrhein in Krefeld Kommunikations-Design und Fotografie. Er fotografiert seit mehr als 20 Jahren für Industrie-und Handelsunternehmen sowie Kulturinstitutionen, Verlage, Museen und Konzerthäuser und städtische Einrichtungen. Zu seinen Themen gehören Porträts von Menschen in ihrem Lebens- und Arbeitsumfeld, sowie Reportagefotos vorwiegend vom Kölner Stadtleben und kulturellen Veranstaltungen und Stadtansichten.

Unter dem Thema "Rheinwärts" zeigen die drei Künstler ihre Arbeiten erstmals gemeinsam in Köln.

Veranstaltungsort
Bezirksrathaus Kalk
Kalker Hauptstraße 247-273
51103 Köln - Kalk
Telefon:
0221 / 221-0
Fax:
0221 / 221-98347
Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung

Bei besonderen Veranstaltungen ist das Bezirksrathaus Kalk auch abends geöffnet.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post)
    Bus-Linie 159 (Haltestelle Kalk Post)
    S-Bahn-Linie S 12 und Regionalbahn-Linie RB 25 (Haltestelle Kalk-Trimbornstraße)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen