13. September 2017

Uhrzeit:

Von 16 bis 18 Uhr

Infos:

Anmeldung/Vorverkauf: Bitte melden Sie sich per E-Mail bis Mittwoch, 6. September 2017 zur Fortbildung an.

Biodiversität - dieses Thema steht im Mittelpunkt der Fortbildung in der WissenschaftsScheune. Die WissenschaftsScheune ist eine Einrichtung des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln-Vogelsang.

Die Forschungsthemen des  Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung reichen vom DNA-Molekül bis hin zum Anbau neuer Kultursorten. Themen der Grundlagenforschung und ihre Anwendung werden in spannenden Erlebniswelten praxisnah für Besucherinnen und Besucher angeboten, beginnend mit Gruppen von Kindergarten, Grundschule, weiterführenden Schulen, Sekundarstufe I und II bis hin zu Erwachsenen jeden Alters. 

Anschaulich werden Ihnen an diesem Nachmittag die entsprechenden Unterrichtsprogramme für Grundschulen und weiterführende Schulen vorgestellt und erläutert. Bei einem Rundgang lernen Sie den Lernort der Scheune mit ihren interessanten Stationen und den großen Schaugarten mit über 100 Wild- und Kulturpflanzen, den Wildbienennistkasten mit Nahrungspflanzen im angrenzendem Trockenstandort sowie die Streuobstwiese kennen.

Die Fortbildung der schulischen Umweltbildung richtet sich an Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von OGTS sowie alle Interessierten.  

Referent: Dr. Wolfgang Schuchert, Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung

Treffpunkt: WissenschaftsScheune

Veranstaltungsort
WissenschaftsScheune
Carl-von-Linné-Straße 10
50829 Köln - Vogelsang
Telefon:
0221 / 5062671
Beschreibung

Die WissenschaftsScheune ist eine Einrichtung des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln. Der Lernort richtet sich an Besucherinnen und Besucher jeden Alters, die Wissenschaft in verschiedenen Erlebniswelten sowohl in der Scheune des Gutshofes als auch im großen Schaugarten erfahren wollen.

Anfahrt

  • Die WissenschaftsScheune ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bushaltestelle Goldammerweg - oder mit dem Auto über den Gregor-Mendel-Ring erreichbar.
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen