20. Juli 2017

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei

Für Hörgeschädigte bietet das Filmforum Induktionsschleifen an.

I've lost my mind in Essen - 40 Jahre Rockpalast-Nacht

Deutschland 2017
60 Minuten
Ein Film von Oliver Schwabe
Redaktion: Adrian Lehnigk

Anschließend Gespräch mit Autor Oliver Schwabe und WDR-Redakteur Adrian Lehnigk

Am 23. Juli 1977 geht die erste Rocknacht mit Rory Gallagher, Little Feat und Roger McGuinn über den Sender. Es ist die offizielle Geburtsstunde des Rockpalasts. Mit der europaweiten Fernsehübertragung wird ein Kultstatus begründet: Die Live-Übertragung von Konzerten in kompletter Länge bringt Deutschland und denen der Eurovision angeschlossenen Ländern die Stromgitarren direkt in die gute Stube. Fans versammeln sich vor den Fernsehern, die Musik, gleichzeitig im Radio übertragen, dröhnt über die Hifi -Anlage verstärkt aus den Boxen durch die Wohnzimmer der Republik. Die Auftritte von The Who, Mitch Ryder, The Police, Patti Smith, Mother's Finest, Peter Gabriel oder ZZ Top gehören zu den Meilensteinen deutscher Musik-Fernsehgeschichte. Gleichzeitig bedeuten sie für zahlreiche Künstlerinnen und Künstler den Durchbruch in Europa. Für ZZ Top ist der Rockpalast-Auftritt der erste überhaupt außerhalb Amerikas.

Der Film konzentriert sich auf die Zeit der Rocknächte von 1977 bis 1986 und spürt dem Abenteuer nach, über sechs Stunden live auf Sendung zu sein. Sorgfältig recherchiertes Archivmaterial zeigt die Ausnahmesituation in der Grugahalle. Das Ganze verströmt einen Hauch von Magie, nichts ist geplant, alles kann passieren und die Zuschauerinnen und Zuschauer sind live dabei, Überraschungen inklusive.

Stars wie Mitch Ryder, Mother's Finest, ZZ Top, Stewart Copeland (Police) und Wolfgang Niedecken erzählen von ihren Auftritten beim Rockpalast und wie wichtig diese Konzerte in der Bandhistorie waren. Daneben kommen natürlich auch die Macher der Sendung wie Peter Rüchel, Christian Wagner, Albrecht Metzger und Alan Bangs zu Wort.

"I've lost my mind in Essen - 40 Jahre Rockpalast-Nacht" ist ein kurzweiliger und begeisternder Rückblick auf ein TV-Format, das es in dieser Art nie wieder geben wird und das die Deutsche Fernsehgeschichte unverwechselbar bereichert hat.

Eine Veranstaltung des WDR

Veranstalter
Westdeutscher Rundfunk Köln
Appellhofplatz 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 2200
Fax:
0221 / 2204800
Veranstaltungsort
Filmforum NRW e. V. - Kino im Museum Ludwig
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-24498
Fax:
0221 / 221-24114
Beschreibung

Mit dem neuen Modell eines die Stadtgrenzen übergreifenden Filmforums bespielen acht Partner das Kino im Museum Ludwig, um es als Ort für Filmgeschichte und zeitgenössische Filmkultur zu etablieren. Darüber hinaus werden Vorträge und Diskussionen zur Filmkultur, Veranstaltungen im Bereich audiovisueller Medien, sowie ausgewählte Projekte von Filmschaffenden organisiert.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien: 5, 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    S-Bahn-Linien: S 6, S 11, S 12 und S 13 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen