08. September 2013

Uhrzeit:

13 bis 18 Uhr
Führung:
13 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei

Als jüngste, einheitlich romanisch gebaute Kirche in Köln wurde Sankt Kunibert zwischen 1215 und 1261 errichtet und 1247, ein Jahr vor Baubeginn des gotischen Domes, geweiht. Die Dreiturmanlage ist ein bestimmendes Element in der rheinseitigen Kölner Stadtansicht.

Der Innenraum der ehemaligen Herrenstiftskirche fällt durch seine Helligkeit auf. In der doppelschalig gebauten Apsis sieht man auf zwei Ebenen Laufgänge, dadurch wirkt das Mauerwerk leicht. Berühmt sind der spätromanische Glasfensterzyklus von etwa 1220 und die überlebensgroße Verkündigungsgruppe am Eingang des Chores von 1439.

Stefanie Buchholz-Heidweiler führt durch Sankt Kunibert. Der Treffpunkt ist am Kirchenportal innen.

Veranstalter
Stadtkonservator/in, Amt für Denkmalschutz und Denkmalpflege
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln - Deutz
Telefon:
0221 / 221-22318
Fax:
0221 / 221-22293
Veranstaltungsort
Sankt Kunibert - Pfarrsprengel
Kunibertsklostergasse 2
50668 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 121214
Fax:
0221 / 125508
Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 5, 16, 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    Stadtbahn-Linien 12 und 15 (Haltestelle Ebertplatz)
    Bus-Linie 132 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    Bus-LInien 140 und 148 (Haltestelle Ebertplatz)
    S-Bahn-Linien S 6, S 11, S 12, S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Köln Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen
Fahrradroute planen