© Stadt Köln, F. Neweling

vom 05. Dezember 2017 bis 26. Januar 2018

Uhrzeit:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
Dienstag, 8 bis 18 Uhr
Freitag, 8 bis 12 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei

Im Jahre 1817, vor genau 200 Jahren, wurde ein Teil der Heidelandschaft in der Gemeinde Wahn als Schießübungsplatz angelegt. Dies nimmt das Historische Archiv zum Anlass, einen Blick auf die Geschichte und Gegenwart einer vielfältigen und spannungsreichen Region zu werfen, die durch die militärische Nutzung der Heide bedeutsam geprägt wurde. Soldaten aus ganz Deutschland und Kriegsgefangene aus der halben Welt verbrachten hier einen Teil ihres Lebens.

Für die Bevölkerung brachte die Anwesenheit der Militärs und ihrer Nachfolger bis heute gleichermaßen wirtschaftliche Chancen wie Diskrepanzen um Entwicklungsperspektiven. Auf einem bemerkenswert überschaubaren Raum sind hier Symbiosen zwischen Industrie, Forschung, Natur und Bevölkerung entstanden, die bis heute neue Chancen für die Region bieten und den einzigartigen Charakter der Wahner Heide ausmachen. Die Ausstellung nimmt die vielfältigen Wandlungen und Entwicklungen der Wahner Heide in den Fokus.

Da die Wahner Heide als Naturschutzgebiet von großer Bedeutung für Köln ist und sich anhand ihrer auch beispielhaft eine Geschichte des Natur- und Umweltschutzes betrachten lässt, präsentiert das Umwelt- und Verbraucherschutzamt die Ausstellung des Historischen Archivs.

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch 200 Jahre gelebte Geschichte!

Materialien

Veranstalter
Umwelt- und Verbraucherschutzamt
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln - Deutz
Telefon:
0221 / 221-22020
Fax:
0221 / 221-24612
Veranstaltungsort
Stadthaus Deutz, Westgebäude, Magistrale
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln - Deutz
Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
Dienstag, 8 bis 18 Uhr
Freitag, 8 bis 14 Uhr

Beschreibung

Ausstellungsfläche im Foyer des Stadthauses Deutz

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
    Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
    Bus-Linien 153 und 156 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
    S-Bahn Linien S 6, S 11, S 12, S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen