10. Juni 2018

Der älteste deutsche Radklassiker zählt zu den traditionsreichsten internationalen Eintagesrennen. Im Jahr 2018 findet Rund um Köln bereits zum 102. Mal statt. Im Frühsommer rollen dann zwei Tage lang beim "Radsportfest am Rhein" die Räder. Das große Finale des geschichtsträchtigsten deutschen Radrennens steigt am Sonntag, wenn erneut rund 200 internationale Radprofis auf die anspruchsvolle Strecke durch das Bergische Land zum Ziel im Kölner Rheinauhafen gehen. Organisator und "Mister Rund um Köln", Artur Tabat, rechnet auch in diesem Jahr mit bis zu 5.000 Hobby-Radsportlerinnen und Hobby-Radsportlern.

Sie werden zuvor beim Jedermann-Rennen Škoda Velodom an den Start gehen. Auf dem Programm stehen darüber hinaus vor der Kulisse der imposanten Kranhäuser, neben dem Zieleinlauf der Profis, jede Menge Attraktionen für die ganze Familie, eine Bike-Messe und die große Finisher-Party.

Bei der 101. Auflage von Rund um Köln waren im Vorjahr Profi-Rennfahrer aus 20 Nationen am Start, darunter auch der deutsche Sprint-Star André Greipel aus Hürth. Den Sieg sicherte sich in einem packenden Finale der Österreicher Gregor Mühlberger vor dem Dänen Mads Würtz und dem Schweizer Fabian Lienhard.

Über 4.000 Sportlerinnen und Sportler starteten beim Jedermann-Rennen, während sich an der Strecke rund 650.000 Besucherinnen und Besucher versammelten und an den Eventpoints der beteiligten Städte und Gemeinden den rheinischen Radklassiker feierten. Das "Radsportfest am Rhein" im Rheinauhafen verzeichnete über 50.000 Radsportfans an beiden Veranstaltungstagen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung