23. und 24. Juni 2018

Respektvoller Umgang miteinander, Ausdauer zeigen im Lernen und Einüben von Regeln, eigene Stärken und Schwächen erkennen, seinen Platz finden – die Werte ostasiatischer Kampfkunst sind oftmals genau die Werte, an denen es in der heutigen Zeit oftmals vermeintlich fehlt. Und so richtet sich die NRW MUDO Meisterschaft nicht nur an alle Kampfsporttreibende und Vereine in Nordrhein-Westfalen, eingeladen sind alle Interessierten. Denn getragen wird diese Veranstaltung, die in der Sporthalle Bergischer Ring stattfindet, von der Idee, Menschen zusammenzubringen und ein gemeinsames Fest unterschiedlichster Kampfkünste zu feiern.

Sportlerinnen und Sportler aus ganz NRW messen sich in den Kampfkünsten Haidong Gumdo, Karate, Kung Fu oder Taekwondo. Ziel ist es, den ambitionierten Kampfsportlerinnen und Kampfsportlern eine Plattform zu bieten, auf der sie sich und ihre Trainingsleistungen präsentieren und sich so für die oft jahrelangen Bemühungen um die Kampfkünste belohnen können. Sie feiern – über alle Altersstufen und Leistungsklassen hinweg – die gelebte Bewegungskultur und treffen bei der NRW MUDO Meisterschaft auf Gleichgesinnte. Rund um die Meisterschaft finden Schnupperlehrgänge in den angebotenen Kampfkünsten statt. Verschiedene Demo-Teams begeistern das Publikum mit atemberaubenden Auftritten und ein südkoreanisches Trommler-Ensemble sorgt für die passende musikalische Untermalung. Organisiert und ausgerichtet wird die Meisterschaft vom Haidong Gumdo Kreis Köln e. V. in Zusammenarbeit mit dem TV Dellbrück e. V.