14. Juli 2018

Das bereits 3. Kölner Flutlichtspringen versucht auf eindrucksvolle Art und Weise sportliche Spitzenleistungen von Nachwuchs- und Profi-Leichtathletinnen und -Leichtathleten mit einer großartigen und besonderen Atmosphäre zu kombinieren. Talentierte Stabhochspringerinnen und Stabhochspringer sowie Stars der Szene verwandeln das NetCologne Stadion an der Deutschen Sporthochschule unter musikalischer Begleitung durch einen DJ zu einer wahren Stabhochsprungparty. Zusätzlich wird bei abnehmendem Sonnenlicht das namensgebende Flutlicht eingeschaltet, um eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen; ein wahres Highlight für alle Beteiligten.

Im Vorwettkampf springen regionale Talente aller Altersklassen. Herz der Veranstaltung ist der Profiwettkampf unter dem Kölner Nachthimmel. Auf den zwei nebeneinanderliegenden Stabhochsprunganlagen messen sich nationale Top-Springerinnen und Top-Springer mit internationalen Starterinnen und Startern. Sportliche Höchstleistungen sind dabei garantiert. So konnten im Jahr 2017 insgesamt 700 Leichtathletik-Fans den Stadionrekord des Belgiers Arnaud Art bestaunen, der mit übersprungenen 5,70 Metern zudem einen belgischen Landesrekord aufstellte und gleichzeitig in sprichwörtlich letzter Sekunde die WM-Norm meisterte.

Weitere Informationen zur Veranstaltung