27. und 28. April 2018

Zum ersten Mal Teil des Kölner Sportjahres sind im Jahr 2018 die Deutschen Tischtennismeisterschaften für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer. Die 42. Ausgabe dieser Meisterschaften wird ausgerichtet vom Kölner Verein TTC Rot-Gold Porz und findet in den Räumlichkeiten des Porzer Stadtgymnasiums statt. Rund 20 Frauen sowie knapp 50 Männer spielen an den 16 Platten in Porz um den Titel. Ausgespielt werden bis zu fünf Wettkampfklassen. Dabei richtet sich die Klassifizierung nach dem Grad der Behinderung, mitunter werden Klassen auch zusammengelegt, so etwa bei den Frauen oder in den Mixed- und Doppel-Wettbewerben.

Weitere Informationen zur Veranstaltung auf der Seite des Fachbereich Tischtennis im Deutschen Rollstuhl-Sportverband e. V.