Glasflaschen und Trinkgläser dürfen im Straßenkarneval sowie am 11. November ("Elfter im Elften") in den Bereichen Altstadt und Zülpicher Viertel zu bestimmten Zeiten nicht mitgebracht, benutzt und verkauft werden.

Vor Betreten der glasfreien Zonen haben die Jecken die Möglichkeit, Glasflaschen und Gläser in hierfür vorgesehene Container zu werfen. Mitgebrachte Getränke können sie dort in Plastikbecher umfüllen.

 

Altstadt

Die Verbotszone Altstadt erstreckt sich im Norden von der Hohenzollernbrücke bis zur KVB-Haltestelle "Heumarkt" und der Rampe zur Deutzer Brücke im Süden. Sie wird im Osten vom Rheinufer und im Westen von den Straßen Kleine Sandkaul, Quatermarkt (eingeschlossen), Unter Goldschmied, Am Hof, Kurt-Hackenberg-Platz und Am Domhof begrenzt.

Zülpicher Viertel

Die Verbotszone Zülpicher Viertel erstreckt sich im Norden von der Roonstraße und dem Zülpicher Platz bis hin zur Kyffhäuser Straße im Süden. Sie ist im Westen von der Meister-Gerhard-Straße sowie dem Rathenauplatz begrenzt und im Osten vom Barbarossaplatz, der Roonstraße, dem Zülpicher Platz und dem Hohenstaufenring.

Wann gilt das Glasverbot?

Es gilt an Weiberfastnacht, 4. Februar 2016, in der Altstadt und im Zülpicher Viertel von 8 Uhr bis 8 Uhr des Folgetags.

Am Samstag, 6. Februar, ist Glas im Zülpicher Viertel von 15 Uhr und in der Altstadt von 18 Uhr bis 8 Uhr des folgenden Tags verboten.

Rosenmontag, 8. Februar, gilt das Glasverbot ausschließlich für das Zülpicher Viertel von 15 bis 8 Uhr.

Am Karnevalsfreitag, 5. Februar, Rosensonntag 7. Februar und Karnevalsdienstag, 9. Februar, gilt kein Glasverbot.

Am 11. im 11. gilt das Glasverbot von 8 Uhr bis 8 Uhr des folgenden Tages (12. November) in der Altstadt und im Zülpicher Viertel.

Mehr Infos: "Straßenkarneval in Köln - mehr Spaß ohne Glas"