Kostenloses Bühnenprogramm im Bereich der Zülpicher Straße/Uni-Mensa an Weiberfastnacht von 11:11 bis 22 Uhr

© Stadt Köln

Als ein Ergebnis des von der Kölner Oberbürgermeisterin Frau Reker einberufenen "Runden Tisches zum Kölner Karneval" wird zum 8. Februar 2018 (Weiberfastnacht) im "Kwatier Latäng" ein kostenloses Bühnenprogramm unter Schirmherrschaft des Festkomitees Kölner Karneval angeboten. Mittels dieses Bühnenprogramms im Bereich der Zülpicher Straße/Uni-Mensa sollen die stadteinwärts gelegene Zülpicher Straße sowie die dort angrenzenden Straßenflächen besuchermäßig entlastet werden.

So können Besucherinnen und Besucher der Zülpicher Straße und weiterer Hotspots des Straßenkarnevals, die möglicherweise aufgrund von Überfüllung temporär gesperrt werden müssen, auf die neu geschaffene Veranstaltungsfläche auf der Zülpicher Straße am Grüngürtel/Uni-Mensa ausweichen.

Unter dem Motto "Kumm Danze!" wird hier ab 11:11 Uhr ein kostenloses Bühnenprogramm für vornehmlich jüngeres Publikum geboten. Programmlich erwartet die Besucherinnen und Besucher ein bunter Mix aus Live-Auftritten Kölscher Karneval Bands, DJ-Sets namenhafter Partyreihen der Kölner Partyszene und Tanzeinlagen traditioneller Karnevals Tanzgruppen.

Neben namenhaften Karneval Bands wie unter anderem Kasalla, Kempes Feinest, den Rocke Mariechen oder den Beer Bitches mit Carolin Kebekus treten stadtbekannte DJ-Teams wie Blitzbangers, Pow Pow Movement und die Mittanzgelegenheit auf und bieten dem Publikum neben kölschen Karnevalsklassikern auch Hits, Schlager und Partykracher bis 22 Uhr.

Um circa 17 Uhr findet zudem ein Mitsing-Konzert des Newcomers Ben Randerath mit den schönsten Karnevalsklassikern und Hits der 90er statt.

Ab etwa 18 Uhr spielt Def Benski in Begleitung der hochkarätigen Reggeaband Klub Kartell kölschen Reggae, gefolgt von einem einstündigen DJ-Set von Pow Pow Movement, dem erfolgreichen Kölner Soundsystem mit Dancehallklassikern verpackt in Kölner Karneval.

Unterstützt wird das Bühnenprogramm zudem von den Karnevals-Tanzgruppen der Luftflotte, Höppemötzjer und Kölschen Hänneschen, die das Programm zwischen den Liveacts und DJ-Sets mit ihren karnevalistischen Tanzeinlagen bereichern werden.

Alle Künstlerinnen und Künstler, die trotz der kurzen Vorbereitungszeit gerne bereit waren, unsere Initiative zu unterstützen, befürworten die gemeinsame Botschaft, dass der Straßenkarneval in Köln am schönsten ist, wenn alle Besucherinnen und Besucher ihn gemeinsam respektvoll, sicher und fröhlich feiern.

Auf der Veranstaltungsfläche auf der Höhe der Uni-Mensa (Zülpicher Straße 70) werden in unmittelbarer Bühnennähe zudem sanitäre Anlagen sowie Getränke- und Imbissstände vorgehalten.

Interessierte Besucherinnen und Besucher sollten aufgrund des eingeschränkten Verkehrsbetriebes und Straßensperrungen unbedingt die Besucherwegeweisung sowie die Anweisungen der Ordnungskräfte und Hinweisschilder beachten.

© Stadt Köln