Möchten Sie Vormund werden?

© panthermedia.net/Randolf Berold

Für Kinder und Jugendliche muss es jemanden geben, der für sie die Verantwortung trägt. Normalerweise übernehmen das die Eltern, die diese Aufgabe aber manchmal nicht wahrnehmen können. Das Gericht überträgt dann einem anderen Erwachsenen die Aufgaben als Vormund, der die Kinder und Jugendlichen in rechtlichen Angelegenheiten vertritt. 

In Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Köln und Auf Achse Treberhilfe e. V. haben wir ein Projekt zur Gewinnung, Schulung und Begleitung von ehrenamtlichen Vormündern für unbegleitete minderjährige Ausländerinnen und Ausländer entwickelt.

Aktuell werden in Köln circa 70 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge durch einen ehrenamtlichen Einzelvormund aus unserem Programm vertreten. Sie haben Interesse an dieser verantwortungsvollen ehrenamtlichen Tätigkeit? Dann sprechen Sie uns an.

Wie kann ich Vormund werden?

Die Vermittlung von Mündeln sowie die Schulung, Beratung und Unterstützung der ehrenamtlichen Vormünder erfolgt durch uns in Kooperation mit den gemeinnützigen Vereinen Auf Achse Treberhilfe e. V. und dem Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Köln.

Zweimal jährlich erfolgt eine Schulung, die mit einer grundlegenden Informationsveranstaltung über das Anforderungsprofil an die Person des Vormundes startet. Außerdem gibt es einen ersten Einblick in die Vormundschaftsarbeit und die dafür notwendigen Schulungen und Qualifizierungen.

Der nächste Informationsabend findet am Dienstag, 20. März 2018, statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Aufbauend hierauf erfolgt eine modulare Fortbildung über:

  • rechtliche Grundlagen
  • die Akteurinnen und Akteure im Helfersystem
  • Herkunftsländer und Flucht
  • Trauma
  • die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt
  • Asyl- und Ausländerrecht
  • die Zusammenarbeit mit dem Familiengericht

Die Schulung wird gemeinsam mit allen Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern durchgeführt.  

Nach der Teilnahme an dieser Grundlagenschulung folgt die Vermittlung von Mündeln über die gemeinnützigen Vereine.

Wer unterstützt mich bei der Wahrnehmung der Aufgabe?

Neben der Schulung bieten die Vereine verschiedene Unterstützungsmaßnahmen für ehrenamtliche Vormünder an:

  • Netzwerk der in Köln tätigen ehrenamtlichen Einzelvormünder
  • Die Begleitung eines regelmäßigen fachlichen Austauschs in Sitzungen
  • Die Beratung und Unterstützung der ehrenamtlichen Einzelvormünder in Einzelfragen

Kontakt

Interessieren Sie sich für die Übernahme einer Vormundschaft oder haben Sie Fragen zu den nächsten Schulungsterminen?

Wir informieren Sie gerne. Kontaktieren Sie uns:

Stadt Köln
Amt für Kinder, Jugend und Familie - Amtsvormundschaft

Christian-Sünner-Straße 3
51103 Köln

Telefon: 0221 / 221-28642

Kontaktformular

Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Köln

Mauritiussteinweg 77-79
50676 Köln

Telefon: 0221 / 126950

E-Mail an: info@skf-koeln.de

Auf Achse Treberhilfe e. V.

Gereonshof 36
50670 Köln

Telefon: 0221 / 91409280

E-Mail an: info@aufachse.de

Förderung

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.