Suchen Sie eine neue pädagogisch qualifizierte Aufgabe, die Sie mit Ihrem Privatleben verbinden können?

Familien, Paare oder Einzelpersonen gesucht

Wir suchen Familien, Paare und Einzelpersonen mit pädagogischer Ausbildung, die bereit sind, Kinder oder Jugendliche mit besonderen Entwicklungsbeeinträchtigungen als Erziehungsstelle aufzunehmen und mit dessen Herkunftsfamilie zusammen zu arbeiten. 

Eine Erziehungsstelle nimmt ein bis zwei Kinder oder Jugendliche auf, deren Betreuung und Versorgung in der eigenen Familie nicht mehr gewährleistet ist. Die Kinder und Jugendlichen bedürfen aufgrund besonderer Problematiken einer gezielten fachlichen Betreuung und intensiver Zuwendung in einem familiären Umfeld außerhalb der eigenen Familie.

Durch die Verbindung von Alltagsleben mit pädagogischen und therapeutischen Mitteln sollen die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung gefördert werden. Je nach Entwicklungsmöglichkeiten und der Herkunftsfamilie der Kinder und der Jugendlichen sind die Rückkehr in die Familie oder die Fortsetzung der Hilfe bis zur Verselbständigung vorgesehen.

Voraussetzungen

  • Sie benötigen eine pädagogische Ausbildung.
  • Sie sollten über ein gesichertes Einkommen, genügend Zeit und Wohnraum für ein Kind, eine Jugendliche oder einen Jugendlichen verfügen.
  • Ihre gesamte Familie muss die Aufnahme mittragen.
  • Die Bereitschaft zu einer engen Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie, mit uns, dem Jugendamt und anderen Institutionen ist notwendig.
  • Verantwortungsbewusstsein, Toleranz, Flexibilität, Humor, Konfliktfähigkeit und Erziehungskompetenz sind wichtige Vorraussetzungen.
  • Sie sind damit einverstanden, dass die Erziehungsstelle zur "öffentlichen Familie" wird.

Wir bieten Ihnen

  • Unterhaltskosten für das Kind, die Jugendliche oder den Jugendlichen, ein angemessenes Erziehungshonorar und einen Alterssicherungsbeitrag
  • intensive fachliche Beratung sowie Begleitung der Erziehungsstelle und des Kindes oder Jugendlichen
  • regelmäßige Hausbesuche und Telefonkontakte
  • Einzel und Familiengespräche
  • Unterstützung im Krisenfall
  • zahlreiche Fortbildungsangebote

Kontakt

Wenn wir Ihr Interesse an dieser vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgabe geweckt haben, dann wenden Sie sich bitte an die Kinder- und Jugendpädagogische Einrichtung der Stadt Köln, Telefon: 0221 / 221-29690 oder 0221 / 221-29630.