Veranstaltungen September

frischzelle Köln/Beijing 2012 - Festival und Symposium für performative visuelle Musik

Datum 22. bis 25. September 2012
Uhrzeit 22. September, Konzert, 20 bis 24 Uhr (Kölner Musiknacht)
23. September, Konzert, 20:30 Uhr
23. bis 25. September, Symposium, 10:30 bis 18 Uhr

Beschreibung

Jeder kennt die klassischen Formen der chinesischen Musik und Bildenden Kunst. Was sich aber abseits davon, vor allem in den letzten 15 Jahren, in China getan hat, ist wohl den wenigsten geläufig. Durch die Öffnung Chinas gegenüber dem westlichen Ausland brachen sämtliche uns geläufige Stilformen der zeitgenössischen Musik gleichzeitig als etwas komplett Neues über China herein und Rock´n´Roll schien genauso ungewohnt und en vogue wie Techno, HipHop oder Noise. Zudem waren auf einmal auch Computer mit alle ihren Möglichkeiten, diese neuen Stilformen selbst zu produzieren, vorhanden.

Pünktlich zum jährlichen Turnus lässt das Frischzelle Festival wieder die "Reagenzgläser seiner audiovisuellen Labors blubbern". Thema in diesem Jahr ist China, womit auch Frischzelle das Städtepartnerschaftsjubiläum Köln-Peking sowie 40 Jahre deutsch-chinesische diplomatische Beziehungen würdigt.

Viel wurde in der Vergangenheit über das ferne Reich der Mitte geredet, spekuliert, euphorisiert und auch befürchtet – mit Sicherheit kann man aber sagen, dass der Diskurs des Westens mit dem fernen Osten eine Unterfütterung mit handfesten Dingen durchaus noch vertragen kann. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist Frischzelle 2012 als Dialog konzipiert: zwischen chinesischen und Kölner Gästen werden ad-hoc Formationen gebildet, die sich im Januar nächsten Jahres in China wieder begegnen, um ihre gemeinsame Arbeit zu vertiefen und längerfristig fortzuführen.

Auch mit dem Symposium, das parallel zum Festival stattfindet, soll der Dialog intensiviert werden. Geladen sind hierzu neben den chinesischen Künstlerinnen und Künstlern auch Gäste des Needham Research Instituts, einem Teil der University of Cambridge, das als einer der renommiertesten Orte für sinologische Forschung in der westlichen Welt gilt.

Konzertprogramme:

Samstag, 22. September 2012 (Kölner Musiknacht)

20 Uhr: Angelika Sheridan (Flöten), Carl Ludwig Hübsch (Tuba), Matthias Muche (Posaune), Gogo J (Laptop, Video)
21 Uhr: Qu Qianwen (Laptop, Video)
22 Uhr: Yin Yi (Laptop)
22:20 Uhr: Wu Na (gu qin), Qu Qianwen (Laptop, Video)
23 Uhr: Qu Qianwen (Video), Sven Hahne (Laptop)

Sonntag, 23. September 2012

Simon Nabatov (Piano), Wu Na (gu qin), Gogo J (Laptop, Video), Qu Qianwen (Laptop, Video), Yin Yi (Laptop)

Die Projekt "frischzelle Köln/Beijing 2012" wird gefördert durch die Kunststiftung NRW, das Kulturamt der Stadt Köln sowie das ifa, Institut für Auslandsbeziehungen aus Mitteln der Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes.

Veranstaltungsort


Kunsthochschule für Medien
Aula
Filzgraben 2
50676 Köln

Der Eintritt zum Konzert am 23. September 2012 und zum Symposium ist frei. Das Konzert am 22. September 2012 kann mit dem Ticket zur Kölner Musiknacht besucht werden.

Veranstalter


Kunsthochschule für Medien Köln
Filzgraben 2
50676 Köln

Konzeption und Kuratorium: Sven Hahne, Echo Ho, Anthony Moore und Matthias Muche

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.zeitkunst.eu